Remise

14. November 2019- 29. Dezember 2019
Buchhandlung Krüger GmbH | Klosterhof 3 | Maulbronn
Architektur zwischen Mittelalter und Moderne im Kloster Maulbronn 1800 – 1830
Remise
Ein im Alltag viel beachtetes, aber im mittelalterlichen Ensemble von Maulbronn eher randständiges Gebäude ist die ehemalige Remise im Klosterhof. Das Gebäude ist dank seines geschweiften Giebels ein beliebtes Motiv im Bilderstrom des internationalen Tourismus. Tatsächlich handelt es sich um eine zur Entstehungszeit (1817) höchste moderne und innovative Bauform. Vor allem Berliner Architekten wie David Gilly propagierten das sogenannte Bogenbohlendach als wegweisend. Die Maulbronner Remise ist eines der wenigen süddeutschen Beispiele dieser technologischen Innovation. Sie entstand zu einer Zeit als zahlreiche angehende und erfolgreiche Architekten das Kloster besuchten. Friedrich Weinbrenner, Georg Moller, Christian Zais, Johann Michael Knapp oder Sulpiz Boisserée vermaßen das Kloster, lebten zeitweise an der Salzach und gehörten zu den Wegbereitern der neugotischen Architektur. In der Ausstellung gibt ein Modell einen Einblick in die Konstruktion. Dazu sind historische Architekturwerke und historische Dokumente zur Remise zu sehen.
◄ zurück zur Liste